Jiu Jitsu

Was ist Jiu Jitsu?

Jiu Jitsu ist eine äußerst flexible Art der Selbstverteidigung. Sie beinhaltet verschiedene Möglichkeiten, bewaffnete und unbewaffnete Angriffe von einem oder mehreren Gegnern effektiv von sich abzuwehren. Das Training im Jiu-Jitsu vermittelt:

-Verhaltensweisen in Gefahrensituation
-Schläge, Tritte und Blöcke
-Hebeltechniken, Würger, Festhalter, Transportgriffe
-Wurftechniken
-Fallschule
-Atemitechniken, bei denen gezielt empfindliche Körperstellen attackiert werden.
-Selbstbewustsein

Jiu-Jitsu bedeutet direkt übersetzt so viel wie „Sanfte Kunst“ und hat seine Ursprünge in Japan und China, die sich bis ins 6. Jhd. n. Chr. zurückverfolgen lassen. Etwa 1000 Jahre später vereinten die Samurai in Japan die waffenlosen Techniken mit ihren Schwertkünsten (Ken Jitsu) und wurden somit zu nahezu unbesiegbaren Kämpfern. Nach Europa gelangte Jiu-Jitsu erst am Anfang des 20. Jahrhunderts, als japanische Matrosen im Zirkus ihre spektakulären Fähigkeiten der Öffentlichkeit präsentierten. Kaiser Wilhelm II. war so beeindruckt, daß er seine Soldaten von Jiu-Jitsu-Lehrern unterweisen ließ. Jiu-Jitsu konnte sich somit bis heute zu einer der populärsten Kampfsportarten entwickeln.

Trainiert wird im Jiu-Jitsu mit einem Gi, einem Kampfanzug der in Budosportarten verwendet wird.

Was ist Jiu Jitsu Bodenkampf?

Ein Fehltritt, ein gegnerischer Wurf oder ein Sturz und schon liegt man auf dem Boden, für viele Kampfsportarten endet hier das Gefecht, doch nicht im Bodenkampf.
Das Training im Jiu-Jitsu Bodenkampf beinhaltet:

-Grundbewegungen am Boden
-Athletik- und Stabilisierungsübungen
-Halte- und Aufgabegriffe
-Wurftechniken
-Zweikämpfe am Boden (Auch Randori oder Rollen genannt)

Krieger und Soldaten vieler Kulturen erkannten die Notwendigkeit sich am Boden bewegen und sogar kämpfen zu können. Dies war auch den Samurai bewusst. Daher entwickelten einige von Ihnen das Fusen-ryū Jiu Jitsu welches die Grundelemente des Bodenkampfes beinhaltete. Dies war die Basis für das Gyaku-waza, Judo, dass moderne Brazilian-Jiu-Jitsu abgekürzt BJJ oder auch Grappling, welches in Mixed-Martial-Arts MMA angewendet wird.

Im Bodenkampf werden keine Schläge oder Tritte ausgeübt, dennoch wird für die Zweikämpfe ausdrücklich ein Mundschutz empfohlen.

Trainingszeiten

  • Dienstag
    • 18:00 – 19:00 (Bodenkampf)
    • 19:00 – 20:30
      • Anfänger und Fortgeschrittene
  • Donnerstag
    • 20:00 – 21:30
      • Anfänger und Fortgeschrittene
  • Freitag
    • 17:00 – 18:30
      • Kinder (10-14 Jahre)
    • 18:00 – 19.30 (Bodenkampf)